Ausstellung Grenzerkundungen

Hiermit laden wir sie herzlich zur Ausstellung „Grenzerkundungen“ ein, bei der die beiden Künstlerinnen Regina Zapp und Margot Zündorf Breuer die Eigenarten ihrer Künste zur Symbiose bringen.

Gemeinsam ist diesen Arbeiten das Interesse an Grenzen, ihrer Erkundung und ihrer Überschreitung. Beide Künstlerinnen beschäftigen sich mit Schwellenphänomenen, unterschiedlichen Gewichtungen und Erkundungen in Transiträumen.

Aus Regina Zapps Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Eisendraht entstehen die „Zeichnungen im Raum“: eine Reduktion des Körperhaften hin auf eine lineare Konturgebung. In der Dynamik der Bewegung geraten die Objekte an ihre schwerpunktmäßige Grenze. Ebenfalls im Grenzgang von unterschiedlichen Wahrnehmungsmöglichkeiten entstehen Zapps dreidimensionale Arbeiten in der Transformation der Braille-Schrift (Blindenschrift).

In der Malerei von Margot Zündorf Breuer öffnet sich schon über die Materialität und die Textur ein Flächen- und Grenzraum. In ihren arbeiten werden Farbschichten durch Linienschnitte oder zeichnerische Elemente aufgebrochen. Dadurch kommt es zur ästhetischen Interferenz zwischen flächigen und räumlichen Figurationen, grafischen Elementen und Horizontlinien, in denen  Grenzräume erkundet werden.

 

Regina Zapp

Bildhauerin. Skulptur und Objekte. Aktueller Schwerpunkt: Arbeiten mit Eisendraht.
mail@reginazapp.de

www.reginazapp.de

Margot Zündorf Breuer

Freie Künstlerin im Bereich Zeichnung und Objekte, Schwerpunkt Malerei
mail@margot-zuendorf-breuer.de

www.margot-zuendorf-breuer.de

Details:

Ort:  Kulturtreff Altes Rathaus, Vorstadtstraße 77, 66793 Saarwellingen

Zu besichtigen vom 04.10. bis zum 24. 11. 2019

Vernissage: 04.10. 2019, 19 Uhr

Finissage: 17. 11. 2019, 11 Uhr

Öffnungszeiten: Di bis So: 18 bis 22 Uhr