Gross, Axel, C.

Gross, Axel, C.

www.kunst-im-bauernhaus
mail: gross.meckenbach@gmail.com

geb. 1947 in Neunkirchen/Saar

Ausbildung zum Kunst- und Werkerzieher in Saarbrücken, seit 1967 Lehrtätigkeit an saarländischen Schulen. Malt und zeichnet Hausportraits und Hauslandschaften, Landschaften aus Europa dem Orient.

Axel C. Gross wurde im Saar-Lor-Lux-Raum und in Rheinland-Pfalz vor allem durch seine Häuserportraits bekannt. Er dokumentiert alte Häuser, die für diese Regionen typisch sind und das Gesicht ihrer Landschaft geprägt haben. Seine Zeichnungen und Aquarelle zeigen das Gesicht von Gebäuden und Häusergruppen und spiegeln ihr Befinden und ihre Seelenzustände wider, sie könnten gleichzeitig indirekte Portraits ihrer Bewohner sein.

Die Behausung ist nach Haut und Kleidung die dritte Haut des Menschen und dient als Schutz, Schale, Nest und Refugium. Dabei fließen Verletzungen und Falten als Lebensspuren ein. Der Künstler setzt diese Reflexe als Muster und Strukturen ein und fügt sie so zusammen, dass die Seele seiner Objekte in der Fassade spürbar wird. Er selbst hat ein fast 200 Jahre altes Bauernhaus im Hunsrück entdeckt, restauriert und wieder belebt.

Seit 1969 hat er im In- und Ausland ausgestellt. 1974 hat er mit dem Symposion der Landschaft Künstler der umliegenden Regionen nach Nohfelden geholt und als Initiator des Kunstzentrums Bosener Mühle für ein „kulturelles Feigenblatt“ am Bostalsee gesorgt. Seit einer Ägyptenreise 1984 malt er orientalische Landschaften, die fantasievolle Impressionen einer großen Kultur mit seinen Augen zeigen.